Mikroversicherungen

Arme Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern sind besonders vom Klimawandel und Naturkatastrophen betroffen. Auch die medizinische Versorgung und die Wasserqualität sind in der Regel mangelhaft und so treten häufig Krankheiten auf, die den Familien hohe Kosten verursachen und sie noch tiefer in die Armut treiben.

Arme Menschen haben kein Geld zur Vorsorge und kennen weder Vorteile noch Möglichkeiten einer Versicherung. Nur drei Prozent der Menschen in den 100 ärmsten Ländern der Erde sind über Versicherungen abgesichert. Sie nutzen Versicherungen erst, wenn sie verstehen, wie eine Versicherung funktioniert, wenn sie bezahlbar ist und wenn sie Vertrauen zu den Vermittlern haben.

Opportunity klärt KreditnehmerInnen über Versicherungsmechanismen auf und bietet ihnen speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Mikroversicherungen. Dafür bezahlen sie einen geringen Prozentsatz ihres Kreditbetrages und sind somit im Schadenfall abgesichert. Zu den Versicherungsleistungen gehören eine Lebensversicherung, bei der im Todesfall der noch ausstehende Kreditbetrag an die Familien ausbezahlt wird, eine Ernteversicherung, die bei Naturkatastrophen wie Dürre oder Flut zum Tragen kommt, oder eine Krankenversicherung, die eine kostenlose medizinische Versorgung gewährleistet.