Opportunity LIVE

Wir möchten Sie herzlich zu unseren LIVE-Video-Konferenzen einladen.

Mit Opportunity LIVE begeben Sie sich auf eine virtuelle Reise zu den Menschen in unseren Projektländern. Lernen Sie unsere Partnerorganisationen vor Ort kennen und erfahren Sie aus erster Hand, wie Ihre Spende das Leben der Menschen nachhaltig verändert. Erfolge, Herausforderungen und neueste Entwicklungen unserer Projekte stellen wir Ihnen hier ganz transparent vor und bieten Ihnen natürlich auch Raum für Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie! Begleiten Sie uns in diesem Jahr nach Malawi und Bangladesch.

 

Bangladesch: Gesundheitsberaterinnen fördern – Familien stärken

Januar 2023

Nähere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen in Kürze!

mit
S.M.A. Rakib, Remittance and Special Program, Assistant Coordinator Special Program, BURO Bangladesch
Anke Luckja, Vorstand, Opportunity International Deutschland
Jutta Wermelt, Leitung Internationale Projektkoordination, Opportunity International Deutschland

Im Rahmen unseres Projektes „Gesundheitsberaterinnen fördern zur Stärkung von 40.000 Familien in Bangladesch“ werden 200 Mikrofinanzklientinnen im Distrikt Mymensingh zu Gesundheitsberaterinnen ausgebildet. Dazu erhalten sie Schulungen zu Gesundheit, Hygiene, Ernährung, medizinischer Vorsorge und Erster Hilfe. Die Gesundheitsberaterinnen sind in den ländlichen Gegenden auf Gemeindeebene tätig und Ansprechpartnerinnen für die Menschen in ihren Dörfern. In der Video-Konferenz berichtet unser Projektpartner BURO Bangladesch über die bisherigen Erfolge und Herausforderungen des Projektes.

 

 

 


Über weitere Live-Video-Konferenzen informieren wir Sie an dieser Stelle und in unserem Email-Newsletter.


 

Unsere bisherigen Live-Video-Konferenzen in 2022:

 

In Haiti erfolgreich erprobtes Ultra-Poor-Programm „Der Weg in ein besseres Leben“ startet nun auch in Malawi (September 2022)

mit

Steven Werlin, Communication and Learning Officer, Fonkoze, Haiti
Richard Chongo, Country Director, Opportunity International Malawi
Anke Luckja, Vorstand, Opportunity International Deutschland
Andrea Zipprich, Internationale Projektkoordination, Opportunity International Deutschland

 

Mit einem bereits in Haiti erfolgreich erprobten Konzept ebnen wir nun auch im ländlichen Malawi den Weg in ein besseres Leben für Frauen, die zu den ärmsten Mitgliedern ihrer Gemeinden gehören. Diese allerärmsten Familien zu erreichen, die am Rande der Gesellschaft leben, ist schwierig. Ihre Armut betrifft viele Lebensbereiche: Sie haben kaum Einkommensmöglichkeiten und können ihre Familien nicht ausreichend ernähren. Ihr Zuhause bietet keinen zuverlässigen Schutz und ihre Kinder gehen nicht regelmäßig zur Schule. Oft haben sie keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen. Eine gesellschaftliche Teilhabe ist diesen Familien oft nicht möglich. In ihren Ortsgemeinschaften werden sie häufig diskriminiert und ausgegrenzt.

Gemeinsam mit Opportunity International Malawi wollen wir diesen Armutskreislauf durchbrechen. Im Rahmen unseres Ultra-Poor-Pilotprojekts in Malawi erhalten 120 extrem arme Familien die Chance, sich ein solides Fundament für die Zukunft aufzubauen.

In unserer LIVE-Video-Konferenz haben wir Ihnen gemeinsam mit Steven Werlin, Communication and Learning Officer unserer Partnerorganisation Fonkoze, zunächst die Erfolge des seit 2017 etablierten und äußerst wirksamen Ultra-Poor-Programms in Haiti vorgestellt. Tausende extrem arme Familien in Haiti konnten dank der Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und unserer Spenderinnen und Spender bereits einen Weg in ein besseres Leben gehen.

Richard Chongo, Country Director von Opportunity International Malawi, hat uns im Anschluss einen exklusiven Einblick in die Aktivitäten unseres neuen Ultra-Poor-Projekts in Malawi ermöglicht.

Ghana: YAP – Der Jugend eine Chance (April 2022)

mit
Elizabeth Korsah, Absolventin des YAP-Ausbildungsprogramms in Ghana
Kofi Dorkyi, Absolvent des YAP-Ausbildungsprogramms in Ghana
Joyce Owusu-Dabo, Chief Programmes Officer, Sinapi Aba Trust
Margaret Owusu-Asare, YAP-Koordinatorin, Sinapi Aba Trust
Anke Luckja, Vorstand, Opportunity International Deutschland
Alina Hoferichter, Internationale Projektkoordination, Opportunity International Deutschland

Das Youth Apprenticeship Program (YAP) ermöglicht seit 2009 arbeitslosen Jugendlichen in Ghana eine dreijährige handwerkliche Lehre. Die Jugendlichen werden u. a. zur Friseurin, Schneiderin, zum Automechaniker, Metallarbeiter, Maurer oder Schweißer ausgebildet. Nach Abschluss ihrer staatlich anerkannten Ausbildung werden viele von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen, finden eine andere Arbeitsstelle oder bauen mit einem zinslosen Kredit ihr eigenes Geschäft auf. Lernen Sie zwei dieser engagierten jungen Menschen kennen und treffen Sie in unserer Video-Konferenz die YAP-Absolventin Elizabeth Korsah und den YAP-Absolventen Kofi Dorkyi. Sie haben uns ihre persönliche Geschichte erzählt und von den Erfahrungen, die sie mit dem YAP-Programm gemacht haben, berichtet. Wo stehen sie heute im Leben? Was hat sich zum Besseren gewendet für die beiden? Joyce Owusu-Dabo und Araba Biney-Assan haben uns von Weiterentwicklungen des YAP-Programms berichtet, die die Absolventinnen und Absolventen noch stärker dazu befähigen, sich nach erfolgreicher Ausbildung ein eigenes kleines Geschäft aufzubauen.