Aus 1 Euro Spende werden 4 Euro Hilfe – Ohne Ausbildung habe ich keine Chance…

31. Oktober 2016

yap-mailing2016Millionen Jugendliche in Ghana trifft ein schweres Los. In Armut geboren, haben sie keine Chance einen Beruf zu erlernen – denn eine Lehre kostet, anders als in Deutschland, Geld. Diese jungen Menschen sind oft arbeitslos. Bestenfalls kämpfen sie als StraßenverkäuferInnen oder TagelöhnerInnen ums Überleben. Ohne Hoffnung auf eine Zukunft stecken sie in der Armut fest.

Unser YAP-Berufsausbildungsprogramm ermöglicht solchen Jugendlichen eine dreijährige handwerkliche Lehre – und damit die Chance der Armut zu entkommen. Viele der Jugendlichen werden durch das YAP-Programm von der Straße geholt und beispielsweise zu KöchInnen, SchneiderInnen, Automechanikern oder Metallarbeitern ausgebildet.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung werden die jungen Frauen und Männer von ihren AusbilderInnen übernommen, finden schnell eine andere Arbeitsstelle oder gründen ihr eigenes kleines Geschäft. So durchbrechen sie eigenständig den Kreislauf der Armut und bauen sich eine Perspektive in ihrer Heimat auf.

Aus1mach4

Bitte spenden Sie jetzt für die Ausbildung junger Menschen in Ghana!

Vielen herzlichen Dank!

PS: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hält das YAP-Programm für besonders förderungswürdig und stellt uns deshalb, wie im letzten Jahr, 75 Prozent der benötigten finanziellen Mittel für die neuen Auszubildenden zur Verfügung. Die restlichen 25 Prozent müssen wir selbst aufbringen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe! Für jeden von Ihnen gespendeten Euro fließen vier Euro in das Programm. Ihre Spende wird vervierfacht!