Opportunity International Deutschland jetzt spenden

Suchfunktion

Newsletter

Weitersagen

Fairer Umgang mit unseren Klienten

KreditbetreuerinDer Opportunity-Verhaltenskodex regelt verbindlich den Umgang der Mitarbeiter mit den Klienten. Der Kodex steht für den fairen und verantwortungsvollen Umgang mit unseren Kunden. Dieser faire Umgang mit den Klienten unterscheidet uns von kommerziellen Finanzdienstleistern.

Hier einige Beispiele für den respektvollen Umgang mit den Klienten:

Code of Conduct
Der Verhaltenskodex wird für alle sichtbar
in den Filialen aufgehängt.
Betonung der Servicequalität

Unser Kodex mit den Verpflichtungen zum Umgang mit den Klienten wird in den Opportunity-Filialen aufgehängt. Die Fokussierung auf die Servicequalität wird darin betont. Sollten wir unsere Versprechen nicht einhalten, können uns unsere Kreditnehmer anhand der für alle sichtbaren Veröffentlichung an die gegebenen Versprechen erinnern.

Dialog mit den Kunden

Opportunity geht es vor allem um den Dialog mit den Kunden und die Aufklärung der potentiellen Klienten über ihre Rechte. Die Mitarbeiter sind aufgefordert, auf Fragen, Anmerkungen und Beschwerden der Klienten immer einzugehen.

Umgang mit Beschwerden

Die Mitarbeiter lernen in Schulungen, wie Beschwerden aufgenommen werden und wie sie Klienten Hilfestellungen bieten können, die nicht in der Lage sind, zu schreiben.

Einrichtung einer Service-Hotline

Weil uns eine hohe Servicequalität wichtig ist, wurde für die Kunden eine Service-Hotline eingerichtet.

Qualitätskontrolle

Um die Qualität stetig verbessern zu können, entstand die Idee einer "Suggestion box", einer Box, in die die Klienten Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Beschwerden einwerfen können. Anhand stichprobenartiger Befragungen mit den Klienten möchten wir prüfen, ob der Verhaltenskodex von den Mitarbeitern eingehalten wird. Ein Mitarbeiter ist speziell für den Bereich Qualitätskontrolle zuständig.

Identifikation der Mitarbeiter

Um einen Bezug zu den Mitarbeitern herstellen zu können und zur besseren Identifikation tragen die Mitarbeiter in den Filialen  Namensschilder.

Orientierungskurse für potentielle Klienten

Opportunity möchte verhindern, die Klienten mit zu hohen Schulden zu belasten. Dafür nehmen die potenziellen Klienten vor der Vergabe eines Kredits über mehrere Wochen an einem Orientierungskurs teil, damit sie umfassend über alle Chancen und Risiken, die mit einem Kredit verbunden sind, aufgeklärt sind.

Kreditbetreuer

Begleitung der Klienten

Wir verdeutlichen unseren Klienten die Wichtigkeit, Spareinlagen zu bilden, um Rücklagen für die Zukunft zu schaffen. Wir begleiten die Klienten bei allen Schritten, die ihnen dabei helfen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Ausgebildete Mitarbeiter im Bereich Marketing prüfen den Erfolg der Schulungskurse nach vier Wochen anhand von Fragebögen und Interviews.

Transparenz und Vertrauen

Daneben möchte Opportunity die Arbeit offen, transparent und nachvollziehbar gegenüber den Klienten gestalten. Darum ermöglichen wir unseren Kunden einen leichten Zugang zu allen Informationen. Opportunity war beispielsweise einer der ersten Unterstützer der SMART Campaign, die 2008 als eine Kampagne zur Mikrofinanzierung ins Leben gerufen wurde. Die Kampagne bezeichnet die Klienten als treibende Kraft und legt größten Wert auf volle Transparenz bei der Preisbildung (einschließlich aller Gebühren), Zahlungsbedingungen, Konditionen und den Finanzdienstleistungen.

Darüber hinaus war Opportunity einer der ersten Unterstützer und Sponsoren von „Microfinance Transparency", einer Nonprofit-Organisation, die 2008 mit der Absicht gegründet wurde, Begegnungspunkt der Mikrofinanzindustrie zu werden. Die Unterstützer der Organisation sprechen sich öffentlich für Transparenz und Integrität aus und verfolgen als oberstes Ziel die Armutsreduzierung der Klienten.