Opportunity International Deutschland jetzt spenden

Suchfunktion

Newsletter

Weitersagen

Begleitende Schulungen zum Kreditprogramm

Schulungen
Zurück zum Säulenmodell

Schulungen für Klienten sind ein zentraler Bestandteil unserer Mikrofinanzprogramme. In diesen sollen unter anderem betriebswirtschaftliche Grundlagen wie zum Bespiel Buchführung oder Marketing vermittelt, essentielle Fragen zu Gesundheitsthemen oder Krankheiten besprochen und soziale Kompetenzen gebildet werden. Ziel der Schulungen ist es, unsere Klienten mit dem nötigen Wissen auszurüsten, das die erfolgreiche Führung ihrer Kleinunternehmen erfordert.

Die folgenden exemplarischen Unterrichtseinheiten stammen aus Indien und werden den dortigen Klienten durch ihre Kreditbetreuer vermittelt, in Form von Schulungsvideos gelehrt und durch Gruppendiskussionen verinnerlicht, unter anderem in Kooperation mit lokalen Partnern bzw. auf die jeweiligen Inhalte spezialisierte NGOs.

Sozialkunde

Die Entwicklung sozialer und gesellschaftlicher Leistungsfähigkeit
  • Krankheitsprävention, Hygiene und der Umgang mit Krankheiten
  • Verhandlungen bei Gemeindestreitigkeiten
  • Strategien des Brandschutzes verstehen
  • Die Balance zwischen geschäftlicher und familiärer Verantwortung
Soziale Probleme in der Gemeinde ansprechen
  • Häusliche Gewalt und andere Formen des Missbrauchs
  • Mehr Rechte für Frauen (Internationaler Frauentag)
  • Die Folgen von Drogenabhängigkeit auf das Unternehmen, die Familie und Gemeinde
  • Kinderarbeit
  • Umweltthemen (Verschmutzung, Regenspeicherung, Wasserver- und -entsorgung)
  • Die Heirat (Mitgift, Prävention von Kinderheiraten)
  • HIV/AIDS
  • Kindererziehung: die Schaffung eines kinderfreundlichen Umfelds
Was passiert mit mir? - Modul zum Thema Katastrophen
  • Stress und Trauma verstehen
  • Verlust: Für das Leben nach einem Trauma gerüstet sein
  • Die Rückkehr zur Normalität
  • Strategien für unlösbare Probleme
  • Mit gesundem Denken weiterleben
Entwicklung der Personalkommunikation
  • Interaktion und Vertrauen
  • Druck von Arbeitskollegen
  • Selbstvertrauen und Selbsterkenntnis
  • Kooperation und Teamwork
  • Konfliktlösung
  • Rollenverteilung und Führung
  • Kommunikationsmodul I: „Mit anderen reden"
  • Kommunikationsmodul II: „Angemessen widersprechen"
  • Kommunikationsmodul III: „Kritik akzeptieren"
  • Kommunikationsmodul IV: „Andere respektieren"
Motivation
  • Entschlossene Beharrlichkeit und eine positive Einstellung
  • Glaubt an euren Traum! - Selbstvertrauen und Entschlossenheit
  • Der Umgang mit und die Bewältigung von Angst
  • Geschichten für die Inspiration: Hindernisse überwinden
  • Wer trägt die Verantwortung?
  • Einfallsreichtum
Die Entwicklung der Leiterinnen der Kreditgruppen
  • Streitigkeiten lösen: Training für den Kopf der Klientengruppe
  • „Zusammen halten wir stand, getrennt fallen wir": Verlässlichkeit
  • Beteiligung befördern
  • Zu einer einflussreichen Gruppe werden
  • Kommunikationsstile verstehen

Betriebswirtschaftslehre

Grundlegende Geschäftsprinzipien
  • Disziplin
  • Verantwortung
  • Integrität
  • Die Tücken des Materialismus
  • Ehrlichkeit und Maßhalten
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Zielsetzung und Planung
    • Wie sieht mein Businessplan aus?
    • Wie man einen Businessplan umsetzt
    • Zeitmanagement
    • Anpassung des Businessplans und Budgetverwaltung
  • Produktion
    • Festlegung des Bestandes und Beschaffung von Rohmaterialien
    • Den Bedarf potentieller Kunden verstehen
    • Minimierung von Überschuss und Verlusten
  • Der Marketing Mix: Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik
    • Die Folgen saisonaler und auf Wettbewerb beruhender Effekte verstehen
    • Wie bestimme ich einen Produktpreis?
    • Wie und wo verkaufe ich am besten?
    • Wie wird ein Produkt verpackt?
Betriebswirtschaftslehre für Fortgeschrittene
  • Die Zielsetzung und Entwicklung eines Businessplans
  • Produktion
    • Wettbewerbsorientierte Beschaffung von Rohmaterialien
    • Konkurrenzfähige Produktpreise
    • Erhöhung der Produktionskapazität
    • Erweiterung der Produktpalette: saisonaler Anteil / Marktanteil
  • Marketing
    • Identifikation der Kundschaft: Wie hoch ist mein Marktanteil?
    • Den idealen Verkaufsort bestimmen
    • Verpackung und Werbung
    • Preisbildung: wie erreiche ich höhere Marktsegmente?
    • Marktentwicklungen verstehen und auf Veränderungen reagieren
    • Tipps und Tricks beim Verkauf
Unternehmensethik
  • Geschäftsziele
    • Ethik in der Unternehmensführung
    • Der rechtschaffende Umgang mit Vermögen
    • Die Funktionen eines Betriebes
  • Wie treffe ich ethisch korrekte Geschäftsentscheidungen?
    • Anbieter
    • Kunden
    • Lokale Behörden
    • Konkurrenz und Gerechtigkeit auf dem Markt
    • Jegliche Art bezahlter Arbeit und Angestellte
    • Der Umgang mit Bestechung
    • Der Umgang mit Veränderung und Geschäftsdruck
    • Auswirkungen des eigenen Unternehmens auf die Umwelt
Kundenservice
  • Wieso ist Kundenservice wichtig?
  • Was macht einen guten Kundenservice aus?
  • Wie Beschwerden in Chancen verwandelt werden können
  • Der Umgang mit schwierigen Kunden
  • Was sind meine "Standards"?
  • Keine falschen Versprechungen
  • Netzwerke
  • Pünktlichkeit
Business-Fallen
  • Ist meine Idee durchführbar?
    • Verschiedene betriebsspezifische Beispiele
    • Ideenworkshop in der Klientengruppe
  • Fehler bei der Prioritätensetzung
  • Die Faulheit besiegen
  • Dem Kunden eine Krediterhöhung anbieten
  • Nicht wissen, wann man nach Hilfe fragen sollte
  • Überschuldungsprävention
  • Den Überblick über die Ausgaben behalten
  • Der Umgang mit Risiken
  • Der Umgang mit Stress und Belastungen