Opportunity International Deutschland jetzt spenden

Suchfunktion

Newsletter

Weitersagen

Aktion "Leser helfen" der Magdeburger Volksstimme voller Erfolg!

Die Leseraktion der Magdeburger Volksstimme endete Ende Januar mit der feierlichen Scheckübergabe: 50.000 Euro kamen insgesamt zusammen, die nun für Kleinkredite in Ghana eingesetzt werden können.

„Die wahren Helden der Aktion sind unsere Leser!" So bedankte sich Franz Kadell, Chefredakteur der Magdeburger Volksstimme, bei den Mitwirkenden der Aktion: 2.000 Leser hatten etwa 50.000 Euro gespendet - erheblich mehr als die meisten Beteiligten erwartet hatten. Opportunity-Vorstand Stefan Knüppel bedankte sich für die hohe Summe und zeigte sich beeindruckt: „Dass so viel Geld zusammen kam, ist keineswegs selbstverständlich: Wir stecken mitten in der Finanzkrise und Afrika liegt weit entfernt. Vielleicht haben wir die Magdeburger unterschätzt...."

In einer Artikelreihe mit Einzelschicksalen, Sozialstudien, Interviews und einem Grußwort von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus hatte die Magdeburger Volksstimme von November bis Januar die Arbeit von Opportunity vorgestellt. Offenbar konnte dies viele Menschen überzeugen, 2.000 Leser spendeten in sehr unterschiedlichen Summen. So gab es auch viele kleine Spendenbeträge von manchmal nur zwei Euro. Darüber freute sich besonders Sachsen-Anhalts Ministerpräsident und Opportunity-Schirmherr Reiner Haseloff. Er hatte zum Start der Aktion in einem gesonderten Artikel genau dazu aufgerufen: „Schon ein kleiner Betrag kann viel verändern!" Das gesammelte Geld wird Kleinkreditnehmern in Ghana zu gute kommen.

Stefan Knüppel betonte, dass ohne die Mithilfe vieler Partner die beispielhafte Hilfe nicht zustande gekommen wäre - allen voran Opportunity-Botschafter Thorsten Moll und Winfried Willems, Staatssekretär im Kultusministerium. Auch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt sorgte für kräftigen Anschub durch eine parallel laufende Bilderausstellung und eine eigene interne Spendenaktion. IB-Bankdirektor Manfred Maas sagte, ihn habe das Konzept überzeugt, das auf Hilfe auf Augenhöhe und Eigeninitiative basiere. Die Stadtsparkasse Magdeburg stockte die Spendensumme durch einen vierstelligen Betrag auf 50.000 Euro auf.

Etwa in einem halben Jahr sollen die Magdeburger in ihrer „Volksstimme" lesen können, welchen Menschen mit ihrem Geld geholfen werden konnte und welche Unternehmen entstanden sind. „Das Geld wirkt", versprach Opportunity-Vorstand Stefan Knüppel und verwies auf den „Segen, der jetzt nicht nur nach Afrika fließt, sondern auch zurück", nämlich zu den Lesern in Magdeburg und allen, die zum außerordentlichen Erfolg dieser Aktion beigetragen hatten.